Zielgruppe

Das Familienzentrum steht allen Familien offen, unabhängig von Herkunft, Religion und Staatsangehörigkeit.

Vater-Mutter-Kind-Familien sind ebenso willkommen wie alleinerziehende Eltern mit ihren Kindern, Pflegeeltern mit ihren Pflegekindern ebenso wie Großeltern mit Enkeln oder Patchwork-Familien. 

Ziele

Das Familienzentrum ist

  • ein Ort der Begegnung, an dem man neue Menschen kennen lernen und Kontakte vertiefen kann
  • ein Ort für gemeinsame Aktivitäten, die Freude machen, bilden, bereichern…
  • ein Ort zum Erfahrungsaustausch und zum Sammeln neuer Erfahrungen
  • ein Ort, an dem sich Familien informieren, vernetzen und gegenseitig unterstützen können
  • ein Ort, an dem man eigene Ideen einbringen und verwirklichen kann
  • ein Ort, an dem man ein offenes Ohr für persönliche Anliegen und Hilfe bei individuellen Sorgen findet

Organisation

  • Kurse, Seminare etc. werden in der Regel von externen Anbietern durchgeführt.
  • Der Sozialdienst katholischer Frauen als Träger des Familienzentrums übernimmt die Organisation und stellt die Räume zur Verfügung.
  • Die Aktivitäten des Familienzentrums finden in der Regel am Nachmittag statt, da die Räume vormittags den Kindern, die in der Spielstube betreut werden, zur Verfügung stehen.
  • Da die Ausstattung der Räume auf Kleinkinder ausgerichtet ist, finden Angebote für Schulkinder in der Regel außerhalb des Familienzentrums statt.
    Bitte Adresse bei den Kursangeboten beachten.

Unser aktuelles Programm finden Sie im Kurskalender.